Aktuelles

  1. La conférence de haut niveau a réuni les directeurs du World Food Program, de la Food and Agriculture Organization et de la World Health Organization, le Commissaire européen à l’agriculture et la sécurité alimentaire Janusz Wojciechowski et plus de 90 ministres de l’agriculture du monde entier, autour du sujet « Comment nourrir le monde à l’heure des pandémies et du changement climatique ? ».

  2. Die Veterinärverwaltung des Ministeriums für Landwirtschaft, Weinbau und ländliche Entwicklung teilt mit, dass die Einführung des neuen Rinderpasses für den 1. Februar 2021 vorgesehen ist.

  3. Le virus influenza aviaire étant présent dans les populations d’oiseaux sauvages et des volailles dans tous nos pays voisins, le Luxembourg est resté jusqu’à ce jour indemne de ce virus hautement pathogène. L’Administration des services vétérinaires demande aux détenteurs de volailles et d’oiseaux de rester vigilant et rappelle les mesures préventives de biosécurité.

  4. Le ministre Romain Schneider a rencontré le nouvel Ambassadeur du Royaume des Pays-Bas, S. Exc. M. Cornelis Jan Bansema. L’entretien très chaleureux a donné l'occasion d’échanger sur les thèmes d’actualité ainsi que sur les intérêts communs en matière de politique agricole commune, de recherche et au sein de l’union de coopération intergouvernementale Benelux.

  5. Parlamentarische Anfrage / Question parlementaire 3340

    Question parlementaire 3340 du député Marc Goergen concernant le magazine GUDD

  6. Parlamentarische Anfrage / Question parlementaire 3323

    Question parlementaire 3323 de la députée Chantal Gary concernant le magazine GUDD

  7. Parlamentarische Anfrage / Question parlementaire 3285

    Question parlementaire 3285 des députés Martine Hansen et Marc Spautz concernant la chasse en période de pandémie.

  8. Parlamentarische Anfrage / Question parlementaire 3284

    Question parlementaire 3284 de la députée Martine Hansen concernant l'utilisation du glyphosat auprès des CFL.

  9. Regionaler und saisonaler Lebensmittelverbrauch

    Die Nachfrage nach regional und saisonal produzierten Lebensmitteln steigt in Luxemburg stetig an. Entdecken Sie 10 Gründe wieso einheimische und saisonale Esswaren voll im Trend liegen!

  10. Aktuelle Informationen zur Weiterbildung

    Der Wissenstransfer durch Bildungs-, Beratungs- und Informationsmaßnahmen trägt wesentlich zur Stärkung der Landwirtschaft, des Wein- und Gartenbaus, sowie des ländlichen Raums bei. Gezielte Maßnahmen fördern die allgemeine Professionalisierung sowie die Verbesserung der unternehmerischen Kompetenz in der Landwirtschaft.

  11. Hochqualitative Spitzenweine und nachhaltiger Anbau

    Weinbau hat seit der Römerzeit Tradition in Luxemburg und prägt auch heute die luxemburgischen Landschaften, Traditionen, Gesellschaft und Lebensstil der Einwohner. Auf der 42 Kilometer langen Strecke von Schengen nach Wasserbillig hat die Mosel eine Landschaft geschaffen, die mit ihren Taleinschnitten und Kalkfelsen eine ideale Heimat für den Weinbau bietet.

  12. Wetterprognosen und Warndienste bieten schnelle Entscheidungshilfe

    Wie kaum ein anderer Wirtschaftszweig hängen die Landwirtschaft, der Weinbau und der Gartenbau von Wetter- und Klimabedingungen ab. Der agrarmeteorologische Wetterdienst der ASTA bietet deshalb Landwirten, Winzer und Gärtner schnelle Wetterprognosen und Warndienste zur Schädlingsbekämpfung.

  13. Einsatz in Luxemburg seit dem 1. Januar 2021 landesweit verboten

    Da die Reduzierung des Pflanzenschutzmitteleinsatzes für die Erhaltung der Biodiversität und zum Schutz von Oberflächenwasser und Trinkquellen unerlässlich ist, hat sich die luxemburgische Regierung im Koalitionsabkommen 2018-2023 dazu verpflichtet, mit der konsequenten Umsetzung des Nationalen Aktionsplans zur Reduktion der Pflanzenschutzmittel fortzufahren und auf Glyphosat zu verzichten.

  14. Der staatliche Wetterdienst der ASTA unterstreicht, dass 2020 mit einer Durchschnittstemperatur von 10,9°C das wärmste Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen 1838 in Luxemburg war. Das Jahr war in den meisten Orten, außer an der Mosel, zu trocken, obwohl im Februar in Teilen des Landes Regenrekorde aufgezeichnet wurden. Die Landwirtschaft litt unter der Trockenheit und den hohen Temperaturen.

  15. Aktuelles zum Thema Afrikanische Schweinepest - 28.2.2021

    In Luxemburg konnte das Virus der Afrikanischen Schweinepest (ASP) bisher nicht nachgewiesen werden. Hier erfahren Sie den aktuellen Stand der Verteilung der Wildschweine und Resultate der laufenden Untersuchungen. Das Virus äußert sich bei Wild- und Hausschweinen, stellt jedoch kein Risiko für den Menschen dar, auch nicht nach dem Verzehr von kontaminiertem Schweinefleisch.

  16. Le service "Contrôle des aliments pour animaux" de l'Administration des services techniques de l'agriculture / Commissariat du gouvernement à la qualité, à la fraude et à la sécurité alimentaire communique que Mars Belgium a retiré un lot de production des aliments pour chiens "Pedigree Vital au Bœuf et aux Légumes » de la marque Pedigree en raison de leur teneur trop élevée en vitamine D.

  17. Dans le contexte de la pandémie liée au coronavirus COVID-19, et du soutien aux commerces présents sur la plateforme de vente en ligne Letzshop.lu, la cotisation annuelle 2021 de 500 euros est annulée pour les commerces présents sur Letzshop.lu et pour ceux qui souhaitent joindre la plateforme de vente en ligne.

  1. Vorherige Seite
  2. Seite  1
  3. Seite  2
  4. Seite  3
  5. Seite  4
  6. Seite  5
  7. ...
  8. Nächste Seite