Vorstellung der landwirtschaftlichen Ergebnisse 2017 beim Buchstellentag des SER

Am 26. November 2018 fand im Centre Turelbach in Mertzig der 18. SER-Buchstellentag in Anwesenheit von Landwirtschaftsminister Fernand Etgen statt. Der Service d’économie rurale stellte in diesem Zusammenhang die Ergebnisse der luxemburgischen Landwirtschaft einschließlich des Weinbaus für 2017 auf Grund des landwirtschaftlichen Testbetriebsnetzes vor. Daneben gab der SER anhand einer Prognose einen Ausblick auf das wirtschaftliche Resultat des aktuellen Wirtschaftsjahres 2018.

Nach den schwierigen Jahren 2015 und 2016, in denen die Landwirtschaft insbesondere auf Grund eines Preistiefs in der Milchwirtschaft mit schweren Umsatzeinbußen zu kämpfen hatte, kann das Jahr 2017 als äußerst positiv beurteilt werden. Die Märkte konnten sich erholen; die Erzeugerpreise stiegen neben der Milchwirtschaft auch in allen anderen landwirtschaftlichen Produktionssparten, mit Ausnahme des zwischen 2016 und 2017 stagnierenden Weinbaus. Das hat zu einer Steigerung des Ordentlichen Ergebnisses (bereinigter Gewinn) von 65 Prozent im Vergleich zum Vorjahr geführt. Das Ordentliche Ergebnis liegt 2017 auf rund 60.300 Euro je Unternehmen und somit 35 Prozent über dem 5-Jahres-Durchschnitt. Auf Grund der anhaltenden günstigen Konjunktur im Jahr 2018 kann sich, laut SER-Prognose, das Ordentliche Ergebnis, trotz leichten Preisrückgängen im Milch- und im Schweinesektor, auf gleicher Ebene wie 2017 halten. Das landwirtschaftliche Einkommen je nicht entlohnte Arbeitskraft liegt somit auf dieser Berechnungsgrundlage sowohl im Jahr 2017 als auch im Jahr 2018 bei durchschnittlich 40.200 Euro.

Die Einzelheiten zu den Ergebnissen des Testbetriebsnetzes 2017 einschließlich der Prognose 2018 können auf dem Agrarportal aufgerufen werden:          

www.agriculture.public.lu

Im Rahmen des Buchstellentags hielt Herr Martin Ott, aktiver Landwirt in der Schweiz und Stiftungsratspräsident des weltweit angesehenen Forschungsinstitutes für biologischen Landbau (FiBL) ein Referat zum Thema „Wachstum ja, aber zu welchem Preis?“ Damit behandelte der SER den Schwerpunkt des Wachstums in der Landwirtschaft und seine Grenzen.

Vorstellung der landwirtschaftlichen Ergebnisse 2017 beim Buchstellentag des SER (26.11.2018)
Vorstellung der landwirtschaftlichen Ergebnisse 2017 beim Buchstellentag des SER (26.11.2018)
Gastredner Martin Ott auf dem Buchstellentag
©MAVPC
Zum letzten Mal aktualisiert am