Teilnahme am Landschaftspflegeprogramm ab dem Kulturjahr 2021/2022

Der Service d’économie rurale erinnert alle interessierten Betriebe, die noch nicht am Landschaftspflegeprogramm (gemäß abgeänderten großherzoglichem Reglement vom 24. August 2016) teilnehmen, daran, dass der letzte Termin, um sich für eine 3-Jahresteilnahme ab dem Kulturjahr 2021/2022 einzuschreiben, der 1. August 2021 ist.

Die Bestimmungen der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) im Übergangszeitraum 2021 – 2022, limitieren neue Verpflichtungen in den Bereichen der Agrar-, Umwelt- und Klimamaßnahmen ab dem Jahr 2021 auf drei Jahre.

Betriebe, welche Interesse an einer Teilnahme am Landschaftspflegeprogramm haben, müssen das nötige Formular „L“ bis zum 1. August 2021 beim Service d’économie rurale einreichen:

Service d’économie rurale

Abteilung „Beihilfen“

B.P. 2102

L-1021 Luxembourg

oder per Fax: 49 16 19

oder per E-Mail

 

Weitere Informationen zur Durchführung des Programms, sowie das erforderliche Teilnahmeformular (Formular L – Erstantrag) gibt es unter https://agriculture.public.lu/de/beihilfen/agrar-klima-umwelt/landschaftspflegepramie.html.  

Betriebe, bei denen die aktuelle Teilnahme am 31. Oktober 2021 ausläuft, haben das nötige Formular bereits zugeschickt bekommen.

Betriebe, die bereits am Landschaftspflegeprogramm teilnehmen, sind von dieser Mitteilung nicht betroffen.

Sollten die interessierten Landwirte/Winzer Fragen zur vorliegenden Mitteilung haben, so stehen die zuständigen Beamten Ihnen gerne zur Verfügung:

Name

Telefonnummer

Email-Adresse

Landschaftspflegeprämie (LPP)

Lynn Kieffer

247-82567 

lynn.kieffer@ser.etat.lu

LPP: Leiter

Misch Mühlen

247-72554

misch.muehlen@ser.etat.lu

LPP: Landwirtschaft

Linda Gerekens

247-72586

linda.gerekens@ser.etat.lu

LPP: Weinbau

Serge Fischer

23612-218

serge.fischer@ivv.etat.lu

Beratung Weinbau

 

Die Abteilung Weinbau des Weinbauinstituts, unter der Leitung von Herrn Serge Fischer, steht weiterhin für Beratung zur Verfügung betreffend aller Thematiken im Bereich Prämien, Weinbaukarteierhebung und Weinbau.

 

Zum letzten Mal aktualisiert am