Forschung für eine nachhaltigere Landwirtschaft

Zweiter gemeinsamer Projektaufruf des Fonds National de la Recherche und des Ministeriums für Landwirtschaft
Innovation in der Landwirtschaft
Durch Innovation kann der Agrarsektor wirtschaftlich, sozial und ökologisch gestärkt werden.
©iStock

Am 28. Juli  wurde der zweite gemeinsame Projektaufruf des Fonds National de la Recherche (FNR) und des Ministeriums für Landwirtschaft, Weinbau und ländliche Entwicklung veröffentlicht. Wissenschaftler werden dabei dazu aufgerufen, Projekte mit einer Dauer von maximal vier Jahren einzureichen, die das Ziel verfolgen, eine nachhaltigere und resilientere Landwirtschaft sowie zukunftsfähige Ernährungssysteme zu schaffen. Dabei fokussiert sich der Projektaufruf auf 3 thematische Schwerpunkte:

  • die Anpassung der luxemburgischen Landwirtschaft an den Klimawandel
  • die Anpassung lokaler landwirtschaftlicher Praktiken zur Abmilderung der Auswirkungen auf die Wasserressourcen
  • die Anpassung lokaler landwirtschaftlicher Praktiken, um die Auswirkungen auf die biologische Vielfalt und die Ökosystemleistungen in Agrarökosystemen abzuschwächen.
Die Forschungsprojekte sollen darauf abzielen, die Politikentwicklung und Entscheidungsfindung zu unterstützen. Teams aus Forschern, landwirtschaftlichen Beratern und Firmen können ihre Projekte bis zum 27. Februar 2023 über das FNR System einreichen. Genauere Informationen zum Projektaufruf sind  hier auf der Webseite des FNR zu finden.
 
Der Projektaufruf soll zur wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Stärkung des Agrarsektors beitragen.

Zum letzten Mal aktualisiert am