Flächenantrag für das Erntejahr 2018

Alle Informationen im Überblick

Die Flächenanträge 2018 (einschließlich Begleitunterlagen) werden in der Woche nach Ostern verschickt, während die Weinbaukarteierhebungen voraussichtlich Mitte April die Winzerbetriebe erreichen werden. Hier werden Sie demnächst alle wichtigen Informationen dazu finden.

 

Wir bitten die Landwirte/Winzer die Unterlagen schnellstmöglich zu überprüfen und, falls notwendig, etwaige fehlende Teile unverzüglich bei der zuständigen Dienststelle anzufordern.

Ihren Flächenantrag (Papierantrag) reichen Sie an folgender Adresse ein:

SERVICE D’ECONOMIE RURALE

Abteilung „Direktzahlungen“

B.P. 2102

L-1021 Luxembourg

Ihre Weinbaukarteierhebung (Papierantrag) reichen Sie an folgender Adresse ein:

INSTITUT VITI-VINICOLE

Abteilung „Direktzahlungen“

B.P. 50

L-5501 Remich

 

Einsendeschluss für Flächenanträge bzw. Weinbaukarteierhebungen ist der 15. Mai 2018.

Als Tag der Einreichung gilt der Tag des Eintreffens des Antrags in der zuständigen Dienststelle (SER oder IVV), und NICHT das Datum des Poststempels!

Das Datum vom 15. Mai 2018 gilt sowohl für Papieranträge wie auch für Online-Anträge.

Elektronische Erstellung und Einreichung des Flächenantrags/Weinbaukarteierhebung 2018

Nach der Zustellung der Papierformulare erhalten Sie ein weiteres Schreiben mit Ihren Zugangs-/Aktivierungscodes zu den einzelnen Online-Formularen. Der Zugang zu den einzelnen Formularen erfordert jeweils ein LuxTrust-Zertifikat. Bitte überprüfen Sie umgehend die Gültigkeit Ihres Zertifikats und erneuern Sie dieses gegebenenfalls.

 

Für das Antragsjahr 2018 besteht das elektronische Antragsformular aus zwei getrennten Teilen. Beide Formulare werden voraussichtlich Mitte April 2018 freigeschaltet.

  • Alphanumerisches Formular in der Anwendung Agr-eform

Dieses neue zusätzliche Formular dient zur Erfassung aller grafischen Angaben, die Sie bis jetzt anhand der Papierluftbilder abgeliefert haben. Hierbei handelt es sich um Änderungen von Schlaggeometrien sowie von EFA-Flächen (Landschaftselemente und Streifen) beim Greening bzw. Landschaftspflegeprämie. Für die Nutzung müssen Sie im Vorfeld im MyGuichet.lu einen beruflichen Bereich einrichten (MyGuichet.lu: Anleitung zur Benutzung der Online-Formulare).

 

Ab dem Antragsjahr 2019 werden diese beiden Formulare zu einem einzigen Formular in MyGuichet.lu vereint.

 

Der SER bietet den Landwirten eine Reihe von Workshops an, um Ihnen eine praktische Hilfestellung bei der Handhabung der beiden Online-Formulare zu geben.

Die Workshops finden an folgenden Tagen im SER bzw. IVV statt:

·         SER: Workshop 1: Dienstag, den 24. April, 10h00-12h00

·         SER: Workshop 2: Dienstag, den 24. April, 14h00-16h00

·         SER: Workshop 3: Mittwoch, den 25. April, 10h00-12h00

·         SER: Workshop 4: Mittwoch, den 25. April, 14h00-16h00

·         IVV: Workshop 5: Donnerstag, den 26. April, 10h00-12h00

·         IVV: Workshop 6: Donnerstag, den 26. April, 14h00-16h00

·         SER: Workshop 7: Freitag, den 27. April, 10h00-12h00

·         SER: Workshop 8: Freitag, den 27. April, 14h00-16h00

 

Interessierte Landwirte können sich anmelden bei Herr Umberto Da Silva [Tel.: 247-82589; umberto.dasilva@ser.etat.lu)] oder Herr Edouard Schroeder [(Tel.: 247-72570; edouard.schroeder@ser.etat.lu)].

 

Aus Platzgründen ist die Teilnehmerzahl begrenzt (im Prinzip auf 6 Betriebe pro Workshop und maximal 2 Personen pro Betrieb).

 

Bitte beachten Sie:

Vergessen Sie nicht Ihr LuxTrust-Zertifikat (z.B. Token) mitzubringen. Ansonsten können Sie sich nicht in die Anwendung einloggen.

Stellen Sie sicher, dass Sie Zugriff auf Ihre Emails haben, da bei der Einrichtung Ihres professionellen Bereichs in MyGuichet eine Email bestätigt werden muss.

Die Teilnahme an einem der Workshops erfolgt ausschließlich mittels Voranmeldung!

Ist die maximale Teilnehmerzahl erreicht, können keine Teilnehmer mehr angenommen werden!

 

Da die Teilnehmer an dem elektronischen Antragformular des eigenen Betriebs eingewiesen werden, ist es ratsam die zum Ausfüllen des Formulars benötigten Informationen zum Workshop mitzubringen.

 

Wir möchten die Landwirte darauf hinweisen, dass einige Berater bzw. Beratungsstellen das Erstellen von Flächenanträgen/Weinbaukarteierhebungen als Dienstleistung anbieten. In diesem Fall müssen die interessierten Erzeuger den Berater bzw. die Beratungsstelle hierzu ermächtigen (diese verfügen über eine Vorlage zur Vollmacht).

 

Allgemeine Informationen zum Flächenantrag bzw. Weinbaukarteierhebung finden Sie hier.

Zum letzten Mal aktualisiert am