Die Landwirtschaft und ihre Produkte

„Foire agricole“ in Ettelbrück (FAE): Treffpunkt des Agrarsektors / Schauen Sie sich den Vortrag zum Thema Ernährungssicherheit im Replay an
Der Stand des Landwirtschaftsministeriums auf der FAE befindet sich im Bereich E.
©Image'in - stock.adobe.com

Der Vortrag im Replay

Zehn Milliarden Menschen können nachhaltig satt werden! Eine europäische und globale Transformation in fünf Schritten“, so lautet der Titel des Vortrags, den der Agrarwissenschaftler Urs Niggli am Freitag, den 1. Juli 2022 um 18:30 Uhr in der Däichhal (Block A) gehalten hat.

Die Aufzeichnung der Konferenz ist hier zu sehen.  

Die Themen

Das Ministerium für Landwirtschaft, Weinbau und ländliche Entwicklung ist in diesem Jahr erneut mit einem Informationsstand auf der Landwirtschaftsmesse in Ettelbrück vertreten. Wer Näheres über folgende Themen erfahren möchte:

  • die Änderungen, die die Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) mit sich bringt,
  • der Weg hin zu einer nachhaltigen Ernährung,
  • die Produktion und der Vertrieb von regional hergestellten saisonalen Lebensmitteln,
  • die Vermeidung von Lebensmittelabfällen,
  • die Entwicklung der Bio-Landwirtschaft und ihr Beitrag zum Erreichen der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen,

der wird am Stand von Mitarbeitern des Ministeriums beraten.

„Business as usual“ ist laut Urs Niggli keine Option mehr: „Alle sprechen von Transformation der Landwirtschaft und Ernährung. Doch wir müssen der Transformation eine Richtung geben. Dies kann nicht eine weitere Intensivierung und Industrialisierung sein, denn der Schutz der natürlichen Ressourcen Boden, Wasser, Luft und Biodiversität hat als Grundlage aller menschlichen Tätigkeiten die höchste Priorität. Die Agrarökologie ist das überzeugendste Konzept, wie man Produktivität und Nachhaltigkeit miteinander verbinden kann. Agrarökologie schlägt eine Brücke zwischen bäuerlichem Wissen und moderner Wissenschaft und vermeidet Polarisierung. Konsumentinnen und Bürger denken mit und übernehmen Verantwortung.“

Die Workshops

Das Landwirtschaftsministerium bietet auf der FAE folgende Workshops für Kinder an:

Antigaspi - Zusammen gegen die Lebensmittelverschwendung

Alles einfach reinstellen... das ist keine gute Idee wenn es darum geht, Lebensmittel in den Kühlschrank einzuräumen. Damit die Nahrungsmittel möglichst lange frisch bleiben ist es wichtig, sie gemäß ihrer Anforderungen an Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Kühlschrank zu versorgen. Gemüse, Milch, Käse, Fleisch oder Essensreste, für alles gibt es den richtigen Platz.

Regional und saisonal - der Saisonkalender

Sich regional und saisonal zu ernähren bedeutet, Lebensmittel zu konsumieren, die in der Region und in der aktuellen Jahreszeit produziert werden. Doch wann haben die verschiedenen Obst- und Gemüsesorten Saison? Der Saisonskalender zeigt, wann es frische Erdbeeren gibt und wann die Äpfel reif sind.

Zum letzten Mal aktualisiert am