Pauschalbeihilfe für Landwirtschafts-/Weinbaubetriebe

im Rahmen der COVID-19-Krise

Infolge der Ausgangsbeschränkungen für die Besucher im Rahmen der Covid-19-Pandemie haben Lernbauernhöfe, Reitställe, Wein- und Schaumweinstuben mit Umsatzeinbußen zu kämpfen.

Das Ministerium für Landwirtschaft, Weinbau und ländliche Entwicklung bietet eine einmalige pauschale Kapitalsubvention von 2.500 oder 5.000 € (je nach Jahresumsatz) an. Sie ist an verschiedene Bedingungen geknüpft, zu denen auch die Tatsache zählt, für keine andere eingerichtete Pauschalbeihilfe infrage zu kommen.

Einsendeschluss: 31. Juli 2020

Zum letzten Mal aktualisiert am