Harlange 2

Das geplante Flurneuordnungsverfahren umfasst Teile der landwirtschaftlich und forstwirtschaftlich genutzten Flächen der Katastersektionen HB (genannt Watrange), HC (genannt Harlange), der Stauseegemeinde, frühere Gemeinde Harlange, sowie einen kleinen Teil der Katastersektion C (genannt Surré) der Gemeinde Boulaide.

Neben einer möglichst großzügigen und rationellen Zusammenlegung der verstreut liegenden Grundstücke wird beim Flurneuordnungsverfahren auch der Planung und dem Ausbau eines rationellen Feldwegenetzes eine große Bedeutung zugemessen. Gleichzeitig soll bei der Zusammenlegung aller Acker- und Weideparzellen eine Erschließung durch einen direkten Wegezugang ermöglicht werden.

Gesamtfläche

  • Total: 465 ha

Initialer Stand

Anzahl der Parzellen :

  • Total: 1042

Durchschnittsoberfläche der Parzellen :

  • 44,66 a

Anzahl der Eigentümer :

  • 136

Aktueller Stand der Arbeiten

Laufend:

  • Untersuchung über die Zweckmäßigkeit eines Flurneuordnungsprojektes

 

Besonderheiten zu Gunsten der Landwirtschaft

  • Verbesserung des bestehenden Wegenetzes
  • Verbesserung der Parzellenstruktur
  • Größere Parzellen

Besonderheiten zu Gunsten der Umwelt und der Landschaft

  • Schaffung von neuen Heckenelementen
  • Verbesserung der Durchgängigkeit der Gewässer

Besonderheiten zu Gunsten der Forstwirtschaft

  • Neuvermessung der Parzellen und Sicherstellung der Katastergrenzen

Zum letzten Mal aktualisiert am