Flächenantrag - Weinbaukarteierhebung

Stichdatum: 15.06.2020

Wegen der anhaltenden Coronavirus-Krise sind die geltenden Fristen um einen Monat verschoben worden. Dies gilt für Flächenantrag, Weinbaukarteierhebung, Strukturerhebung in der Landwirtschaft, Bestätigung der Teilnahme an AUKM, Übertragung von Jetons. Der Einsendeschluss ist demzufolge der 15.06.2020. Beilhilfeanträge, die nach dem 10.07.2020 eintreffen, werden nicht mehr berücksichtigt. Änderungen können bis zum 30.06.2020 gemeldet werden.

Der elektronische Antrag

Die Freischaltung des elektronischen Flächenantrags/Weinbaukarteierhebung verlagert sich um 2 Wochen auf das Datum vom 20.04.2020. Das Benutzerhandbuch wird rechtzeitig als Download auf dieser Seite verfügbar sein. Das Formular zur Strukturerhebung wird jedoch bereits am 01.04.2020 freigeschaltet.

Zur elektronischen Antragsstellung:

Voraussetzung zur Nutzung der Formulare sind:

  • LuxTrust-Zertifikat für den Zugang zu MyGuichet.lu,
  • Einrichten eines beruflichen Bereichs in MyGuichet.lu,
  • Eingabe des Aktivierungscodes zur Verknüpfung des beruflichen Bereichs an die Antragsdaten.

Landwirte/Winzer können ihren Antrag selbst erstellen (mithilfe des persönlichen Codes) oder eine Vertrauensperson damit beauftragen (Berater, Familienmitglied, Bekannter, …) (mithilfe des Beratercodes).

Activierungscodes

In den nächsten Tagen (Anfang April 2020) werden neue Aktivierungscodes zugestellt. Wir weisen darauf hin, dass nicht jeder Landwirt/Winzer eine solche Zustellung bekommt. Hierzu in der folgenden Tabelle einige Erläuterungen

Was liegt vor ?

Was geschieht ?

Ich habe 2019 meinen persönlichen Aktivierungscode eingetragen und meinen Antrag elektronisch gestellt.

Durch die Eintragung Ihres Codes haben Sie Ihren beruflichen Bereich zertifiziert. Diese Zertifizierung ist 6 Jahre lang gültig (also bis 2025). Sie bekommen demzufolge nicht von Amts wegen neue Codes zugestellt und können direkt nach Freischalten des Formulars mit der Antragstellung beginnen.

Ich habe 2019 meinen persönlichen Aktivierungscode eingetragen, hatte jedoch Probleme mit der Handhabung des Formulars und habe schlussendlich meinen Antrag auf Papier gestellt.

Die Lage ist dieselbe wie im vorigen Fall. Die Zertifizierung Ihres beruflichen Bereichs ist maßgebend.

Ich habe 2019 meinen persönlichen Code nicht benutzt, sondern haben meinen Antrag durch einen Berater stellen lassen (mithilfe des Beratercodes).

Sie kommen nicht von Amts wegen neue Codes zugestellt, da wir davon ausgehen, dass Sie 2020 denselben Berater mit der Antragstellung beauftragen. In diesem Fall gelten dieselben Regeln wie im ersten Fall.

 

Wollen Sie jedoch einen anderen Beratungsdienst oder eine andere Vertrauensperson damit beauftragen, so müssen Sie neue Codes bei uns anfordern (siehe Kontaktliste; flaechenantrag@ser.etat.lu). Mit dem Erstellen der neuen Codes werden die alten desaktiviert. Ihr Berater von 2019 hat keinen Zugang mehr auf Ihre Daten.

Ich habe 2019 keinen meiner beiden Codes genutzt.

Die beiden Codes von 2019 sind nicht mehr gültig. Sie bekommen von Amts wegen neue Codes zugestellt. Diese müssen in einer Frist von 3 Monaten eingetragen werden, ansonsten verfallen sie.

Was geschieht, wenn ich mein LuxTrust-Zertifikat wechsle?

Maßgebend ist die Identität der Person, die mit dem LuxTrust-Zertifikat verbunden ist. Ändert diese nicht, so bleibt die Zertifizierung ihres beruflichen Bereichs weiterhin gültig.

Was geschieht wenn die Zertifizierungsdauer abläuft (z.B 2025)?

Alle Landwirte/Winzer, deren Zertifizierung des beruflichen Bereichs abläuft, erhalten rechtzeitig von Amts wegen neue Codes. Demzufolge werden individuelle Anfragen nicht notwendig sein.

 

Klarstellung zum Thema „Bevollmächtigter“:

Als „Bevollmächtigte“ gelten nicht nur Berater und Beratungsdienste, sondern ganz allgemein Personen Ihres Vertrauens. Dies können auch z.B. Familienangehörige oder Bekannte sein. Wir empfehlen Ihnen Ihrer Vertrauensperson beim Ausfüllen beizustehen und ihr somit die notwendigen Hinweise zu geben. Denn, beachten Sie: Der Antragsteller bleibt immer für die Angaben in seinem Antrag verantwortlich.

Hilfestellung

Wegen der anhaltenden Coronavirus-Krise ist es den Dienststellen des Landwirtschaftsministeriums dieses Jahr leider nicht möglich den Landwirten/Winzer eine technische Hilfestellung im Amt beim Selbstausfüllen der Anträge/Erhebung anzubieten. Die zuständigen Beamten sind jedoch nach wie vor telefonisch oder per Email erreichbar:

Service d’économie rurale

- Flächenantrag 

Yolande MAILLIET                      (Tel.: 247- 82590 / Email : yolande.mailliet@ser.etat.lu)

Joëlle FISCH                               (Tel.: 247- 83551 / Email : joelle.fisch@ser.etat.lu)

Edouard SCHROEDER                (Tel.: 247- 82570 / Email : edouard.schroeder@ser.etat.lu)

Mike LEYRAT                             (Tel.: 247- 83559 / Email : mike.leyrat@ser.etat.lu

Umberto DA SILVA                     (Tel.: 247- 82589 / Email : umberto.dasilva@ser.etat.lu)

Anne SCHEUREN                       (Tel.: 247- 72559 / Email : anne.scheuren@ser.etat.lu)

Nancy VAN DYCK                      (Tel.: 247- 82568 / Email : nancy.van-dyck@ser.etat.lu)

Jean-Paul DIDIER                       (Tel.: 247- 82573 / Email : jean-paul.didier@ser.etat.lu)

Georges THEWES                      (Tel.: 247- 82575 / Email : georges.thewes@ser.etat.lu)

·    Strukturerhebung

Frank STEICHEN                        (Tel.: 247- 82553 / Email : frank.steichen@ser.etat.lu)

Charel MÜLLER                          (Tel.: 247- 83555 / Email : charles.muller@ser.etat.lu)

Institut viti-vinicole

·    Weinbaukarteierhebung und Strukturerhebung

Françoise LECLERC                   (Tel.: 23 612 242 / Email: francoise.leclerc@ivv.etat.lu)

Jacques SIMON                          (Tel.: 23 612 221 / Email: jacques.simon@ivv.etat.lu)

Serge FISCHER                          (Tel.: 23 612 218 / Email: serge.fischer@ivv.etat.lu)

Wichtig:

Ab 2021 werden keine Papierformulare mehr zugestellt. Die Antragstellung erfolgt dann ausschließlich elektronisch via MyGuichet.lu. Die Landwirte/Winzer sind deshalb aufgerufen sich bereits jetzt mit dem elektronischen Antragsverfahren vertraut zu machen bzw. das Erstellen durch eine Vertrauensperson sicher zu stellen.

Verfügbare Online-Formulare auf Guichet.lu

Folgende Formulare sind für den Bereich Landwirtschaft online auf der Plattform MyGuichet.lu verfügbar und können auf elektronischem Weg an die zuständige Behörde übermittelt werden:

  • Erhebung über die Struktur der landwirtschaftlichen Betriebe (obligatorische Meldung)
  • Flächenantrag und Weinbaukarteierhebung 2020. Dieses Formular beinhaltet sämtliche Teile des Flächenantrags und der Weinbaukarteierhebung. (obligatorische Meldung).
  • Antrag auf Änderung betriebsbezogener Daten oder auf Inaktivierung eines landwirtschaftlichen oder Winzerbetriebs. (nur bei Änderungen)

Die Anträge dienen in erster Linie zur Beantragung folgender Beihilfen

Flächenantrag

Weinbaukarteierhebung

Weitere Informationen zur Weinbaukarteierhebung:

 

Die Angaben werden des Weiteren herangezogen

  • zur Berechnung der wirtschaftlichen Größe eines Betriebs. Dies dient zur Ermittlung der Beiträge für die landwirtschaftliche Sozialversicherung und Landwirtschaftskammer, sowie als Messwert für die Begünstigung der Ausgleichszulage für Erzeuger in benachteiligten Gebieten, von verschiedenen Agrarumweltprämien bzw. von anderen finanziellen Beihilfen im Rahmen des Agrargesetzes,
  • zu Querkontrollen der Angaben im Rahmen von Agrar-Umwelt-Klima Maßnahmen,
  • zu makro-ökonomischen Statistiken und Analysen (STATEC, EUROSTAT, …); dies unter Berücksichtigung der Prinzipien des Datenschutzes,
  • im Weinbau zur Berechnung des erwirtschafteten Hektarertrages gemäß dem Lastenheft der geschützten Ursprungsbezeichnung „AOP - Moselle luxembourgeoise"
  • im Weinbau zur Berechnung der Beiträge im Fonds de Solidarité Viticole.

Einsendeschluss

Wegen der anhaltenden Coronavirus-Krise ist der Einsendeschluss der 15.06.2020. Elektronische Anträge, die nach diesem Datum in MyGuichet.lu übermittelt werden bzw. Papieranträge, die nach diesem Datum in den zuständigen Dienststellen eintreffen, führen zu Beihilfekürzungen. Ab dem 11.07.2020 ist eine Übermittlung via MyGuichet.lu nicht mehr möglich. Bereits übermittelte Vorgänge bleiben jedoch einsehbar. Papieranträge, die ab dem 11.07.2020 eintreffen, werden nicht mehr berücksichtigt. Änderungen können bis spätestens den 30.06.2020 eingereicht werden.

Erhebung über die Struktur der landwirtschaftlichen Betriebe  

Vergessen Sie nicht die Erhebung über die Struktur der landwirtschaftlichen Betriebe durchzuführen. 

Zum letzten Mal aktualisiert am