Abteilung für Tierseuchenüberwachung

Die Abteilung für die Tierseuchenüberwachung und Zoonosen (= Krankheiten, die zwischen Mensch und Tier in beide Richtungen übertragen werden können) ist in mehrere Einheiten gegliedert:

  • Sektion (Autopsie)
  • PCR
  • Serologie
  • Mikrobiologie
  • Parasitologie
  • Virologie

Das LMVE ist seit dem Jahr 2005 nach ISO 17025 akkreditiert, die unten mit einem Stern* angeführten Analysen sind akkreditiert.

Sektion

Es können alle toten Wirbeltiere unter 50 kg Gewicht zur Sektion angenommen werden (noch lebende Tiere müssen erst von einem praktischen Tierarzt eingeschläfert werden).

Am häufigsten untersucht das LMVE Kälber, kleine Wiederkäuer, Geflügel und Füchse. Die Todesursachen können durch aufwendige Sektionen mit den dazugehörigen Folgeuntersuchungen in den meisten Fällen abgeklärt werden. Dies ist besonders wichtig in Bezug auf die Zoonosenbekämpfung, die Seuchenüberwachung und dem Vorliegen einer Bestandsproblematik.

Um das Gelingen der Sektion zu ermöglichen, ist es wichtig, dass die Kadaver so frisch wie möglich angeliefert werden.

PCR-Einheit

Dieses molekularbiologische Verfahren ermöglicht es uns folgende Krankheitserreger nachzuweisen:

Tierart Krankheitserreger Probenmaterial
Rind BVD*
Paratuberkulose*
Ohrstanzen, Blut
Kot
Rind, Schaf, Ziege Bluetongue, Blauzungenkrankheit Blut
Schwein Klassische Schweinepest Mandel, Milz
Schwein APP (Actinobacillus pleuropneumoniae ApxIV) Tupferproben
Rind, Schaf, Pute… VTEC Fleisch, Kot

* Akkreditierte Untersuchungen

 

Serologie-Einheit

Tierart Probenmaterial Antikörper in Bezug auf Verfahren
Rind Blut
IBR*, Paratuberkulose* ELISA
Rind, Schwein, Ziege Schaf    Blut Brucellose* (B. abortus, B. melitensis, B. suis) Seroagglutination
Rind Milch Leukose, Brucellose
ELISA
Schwein Blut Klassische Schweinepest* ELISA
Schwein Blut Aujeszkysche Krankheit* ELISA
Schwein Fleischsaft/Blut Salmonella* ELISA

* Akkreditierte Untersuchungen

 

Mikrobiologie-Einheit

Hier werden nur Proben von Nutztieren angenommen.

„Allgemein“ in der unterstehenden Tabelle heißt, dass eine nicht gezielte Suche nach Bakterien oder Pilzen durchgeführt wird. Im Falle einer gezielten Suche werden die Erreger namentlich genannt.

Tierart Probenmaterial Krankheitserreger
Rind (Schaf, Ziege) Milch Allgemein
Rind, Schaf, Ziege Kot Salmonella*, Campylobacter, VTEC
Kälber (<21 Tage) Kot Rota-, Coronavirus; Kryptosporidien, E. coli K99, Cl. perfringens Enterotoxine
Ferkel Kot Rotavirus, E. Coli F4, F5, F18, F41, Cl. perfringens, Cl. difficile
Alle Wirbeltiere Organe aus der Sektion je nach Befund, auf Anforderung des Tierarztes
Rind, Schwein Umweltproben Salmonella*, Campylobacter, andere auf Anfrage
Bienen Futterkranz Amerikanische Faulbrut

 

Von jedem signifikanten Keim wird jeweils ein Antibiogramm erstellt. Zudem können auch speziell resistente Keime gesucht werden (z.B. MRSA, ESBL)

* Akkreditierte Untersuchungen

 

Parasitologie-Einheit

Tierart Probenmaterial Parasit Verfahren
Wiederkäuer1 Kot Darmwürmer, Kokzidien Flotation
Wiederkäuer1 Kot Leberegel Sedimentation
Wiederkäuer1 Kot
Lungenwürmer Auswanderverfahren
Schweine1 Kot Darmwürmer, Balantidien Flotation
Geflügel1, Kaninchen, Hase Kot Darmwürmer, Kokzidien Flotation
Bienen Kadaver Varroa Aufschwemmzählverfahren
Bienen Kadaver Nosema apis Flotation
Bienen Kadaver Trachealmilben Mikroskopie

1   sowohl Haus- als auch Wildtiere.

 

Trichinen werden nach der Verdauungsmethode untersucht bei Schwein und Wildschwein, Pferd sowie anderen Alles-/Fleischfressern.  Bitte beachten Sie die Vorgaben zur Probenentnahme für die Trichinenuntersuchung.

 

Virologie-Einheit

In dieser Einheit wird der Immunofluoreszenstest benutzt, um ein bestimmtes Virus oder Bakterium nachzuweisen.

Tierart Probenmaterial Krankheit/Erreger Verfahren
Vögel, WIederkäuer
Organe Chlamydia psittaci Gefrierschnitt
Rind Organe IBR Gefrierschnitt
Rind
Lunge, Trachea PI3, RSB, IBR Gefrierschnitt
Wild- und Haustiere Mandel, Kleinhirn Aujeszky Gefrierschnitt
Säugetiere Gehirn, Speicheldrüse Tollwut Abklatschpräparat oder Schmierpräparat

 

 

 

Jeder Untersuchungsanfrage muss die neuste Fassung des Eingangsdokuments vorliegen. Bei einer größeren Anzahl von Proben, tragen Sie diese bitte auf dieser Erweiterung ein.

Außer bei Wild / wild lebenden Tieren und Fischen ist dieses Dokument von einem zugelassenen praktischen Tierarzt auszufüllen.

Eine Zusammenfassung aller im LMVE durchgeführten Untersuchungen, die Geschäftsbedingungen sowie die Ein- und Ausschlusskriterien finden Sie in den unten angegebenen Formularen.

Alle Proben sollen so frisch wie möglich ins LMVE gelangen.

Zum letzten Mal aktualisiert am