Rohmilch

Rohmilch

Labor für Rohmilchanalytik

Das Labor für Rohmilchanalytik gehört zu den Kontroll- und Versuchslaboratorien der ASTA mit Sitz in Ettelbrück.

Arbeitsschwerpunkt der Dienststelle ist die Untersuchung der angelieferten Rohmilch der luxemburgischen Milcherzeuger. Bei jeder Abholung der Milch von den Höfen wird vom Tanksammelwagen automatisch eine Probe entnommen und im Labor auf die wertbestimmenden Inhaltsstoffe (Fett und Eiweiß), sowie auf die Qualität untersucht. Zu den Qualitätskriterien zählen der Gehalt an somatischen Zellen als Indikator für die Eutergesundheit, die Gesamtkeimzahl als Indikator für die Hygiene beim Melken und Lagern, das Freisein von Hemmstoffen sowie das Freisein von Fremdwasser (Gefrierpunkt).

Die Basis für die Bezahlung der Milch bildet in Luxemburg die abgeänderte großherzogliche Verordnung vom 23. März 1988 betreffend die Erstellung und Kontrolle der Abrechnungen zwischen Milchkäufer und Milchlieferant.

Die Qualitätskriterien für die Rohmilch (Kuh) nach der Verordnung (EG) 853/2004 sind folgende:

Kriterium Anforderung
Gesamtkeimzahl bei 30°C (pro ml) (Geometrisches Mittel über 2 Monate) ≤ 100.000 kbE*/ml
Gehalt an somatischen Zellen (pro ml) (Geometrisches Mittel über 3 Monate) ≤ 400.000 Zellen/ml
Hemmstoffe < MRL** (VO (EG) Nr. 470/2009, VO (EU) Nr.37/2010)

* koloniebildende Einheiten
** Maximum Residue Limit, maximal zugelassener Grenzwert (hier für antibiotische Wirkstoffe)

 

Außer den wertbestimmenden Inhaltsstoffen (Fett und Eiweiß) werden routinemäßig weitere Parameter in der Rohmilch bestimmt: Laktose, fettfreie Trockenmasse, Harnstoff, pH-Wert und freie Fettsäuren.

Das Milchkontrolllabor bietet auch Analysen all dieser Parameter auf Privatproben (Tankproben und Einzeltierproben) an.

Das Auftragsformular für Privatproben kann auf der Webseite des Labors heruntergeladen werden: www.mellechlabo.etat.lu.

Untersuchungen von Milch und Milcherzeugnissen

Mikrobiologische Untersuchungen

Milch und Milchprodukte werden auf Keime, wie coliforme Keime, Gesamtkeimzahl, Escherichia coli, Hefen und Schimmelpilze, untersucht, die Hygienemängel bei der Herstellung und Lagerung der Produkte anzeigen. Unter anderem wird Butter der Marque Nationale du Beurre geprüft.

Chemische Parameter

Die chemischen Untersuchungen umfassen die Bestimmung des Fett-, Eiweiß- und Wassergehaltes, sowie die Ermittlung der Trockenmasse, des Iod-Index nach Wijs und des pH. Unter anderem werden Butter der Marque Nationale du Beurre und Proben im Rahmen der subventionierten Schulmilch geprüft.

Zum letzten Mal aktualisiert am