Agenda

11 gefundene(s) Ergebnis(se) Zuerst ansehen:
    • Colmar-Berg
    • Themen: Betriebsführung
    • Arten: Weiterbildung
    Risikomanagement in der LW (gesetzliche Pflichten), Neuerungen in der Arbeitsmedezin (Inventar der Risikoposten) Referent: HOFFMANN Mike, Centre de la Sécurité et de la Santé au Travail S.à r.l. Obligatorische Anmeldung bis am Vortag der Veranstaltung beim MBR Sekretariat 85 94 74 1
    • Colmar-Berg
    • Themen: Pflanzen Boden
    • Arten: Weiterbildung
    Kursleiter: NEUBERG Martine (Ingénieur, Service de la nature); Wéi as et zum Biotopkataster komm? Wéi as den Biotopkataster erstallt ginn? Op waat muss ech onedengt bai den Biotopen oppassen? Wéi soll ech haut dem Leitfaden d’Biotopen am beschten bewirtschaften?
    • Colmar-Berg
    • Themen: Pflanzen Boden
    • Arten: Weiterbildung
    Kursleiter: BERNARD Magali & HENNICOT Jeanne (Vertreter der Abteilung Grund- und Trinkwasser) Das Wassergesetz sieht die Ausweisung von Schutzzonen um die Trinkwasserfassung vor. Bisweilen sind 11 solche Gebiete ausgewiesen. Die Schutzzonen sind mit einer Reihe von Auflagen und freiwilligen Maßnahmen verbunden.
    • Colmar-Berg
    • Themen: Pflanzen Boden
    • Arten: Weiterbildung
    Kursleiter: MARX Simone (Bodenlabor ASTA)     Obligatorische Anmeldung bis am Vortag der Veranstaltung beim MBR Sekretariat: 85 94 74 1
    • Remich
    • Themen: Weinbau
    • Arten: Weiterbildung
    Vorstellung der Weine der neueren PIWI-Generationen, sowie der sich aktuell im Versuchsareal befindlichen Rebsorten vorstellen. Kursleiter Roby Mannes, IVV Anmeldung: Aufgrund der Organisation ist eine Anmeldung bis spätestens den 14. Dezember 2018 per Telefon (+352 ) 23 612-226 oder Mail robert.mannes@ivv.etat.lu erwünscht.
    • Temmels
    • Themen: Weinbau
    • Arten: Weiterbildung
    In 80 Stunden werden Kursteilnehmer zu Experten der Artenvielfalt ausgebildet. Der Lehrgang gibt in Vorlesungen und Exkursionen umfassende Einblicke in die Tier- und Pflanzenwelt der Weinkulturlandschaft Mosel. Referenten u.a. von der Universität Trier, der ADD, dem Julius-Kühn-Institut, dem Institut viti-vinicole und dem DLR vermitteln von Januar bis Juli 2019 die fachlichen Grundlagen.