1. Umsetzung der GAP: der nationale Strategieplan 2023-2027

    Aktueller Entwicklungsprozess bis zur Plangenehmigung

    Die neue Gemeinsame Europäische Agrarpolitik (GAP), welche auch für die Zukunft der luxemburgischen Landwirtschaft maßgebend ist, wird am 1. Januar 2023 in Kraft treten. Um die GAP in Luxemburg umzusetzen wurde vom Ministerium für Landwirtschaft, Weinbau und ländliche Entwicklung ein nationaler GAP-Strategieplan 2023-2027 entwickelt. Hier Aktuelles zum Genehmigungsprozess.

  2. Erhalt der Biodiversität in der Landwirtschaft

    Agrar-Umwelt-Klimamassnahmen und Biodiversitätsprogramme zum Schutz der Artenvielfalt

    Die Biodiversität ist unser natürliches Kapital und die Grundlage für eine nachhaltige Landwirtschaft. Landwirtschaftliche Betriebe, welche an Agrar-Umwelt-Klimamassnahmen und Biodiversitätsprogrammen zum Schutz der Artenvielfalt teilnehmen, werden unterstützt.

Letzte aktuelle Informationen

  1. « Préserver la sécurité alimentaire et renforcer les systèmes alimentaires »

    Claude Haagen au Conseil « Agriculture et Pêche »

    L’invasion de l’Ukraine par la Russie et les répercussions sur les marchés agricoles était un des points principaux à l’ordre du jour des ministres sachant que les tendances inflationnistes aussi bien sur les produits agricoles et les intrants agricoles, que sur les denrées alimentaires continuent à susciter des inquiétudes.

  2. Un paquet de mesures pour soutenir le secteur agricole

    Afin d’atténuer l’impact de la crise en Ukraine

    Compte tenu de la flambée des prix de l’énergie, de l’engrais et de l’augmentation des cours mondiaux des céréales, et notamment de l’alimentation du bétail, le ministre de l’Agriculture, de la Viticulture et du Développement a ficelé un paquet de soutien en concertation avec le secteur comprenant six mesures spécifiques pour les filières agricoles et agro-alimentaires.

  3. Forschungsprojekt ausgewählt

    Im Rahmen des gemeinsamen Aufrufs des FNR und des Landwirtschaftministeriums

    Das geförderte Projekt zielt darauf ab, Landwirte und politische Entscheidungsträger durch ein intelligentes Anbaumanagement zu unterstützen, um Treibhausgasemissionen zu reduzieren und den Bodenkohlenstoff zu schützen.

Agenda

Direkter Zugang